Download Testversion

Download einer zeitbeschränkten Testversion unserer SDKs.

Welche Plattform ist die richtige?

Die folgende Grafik gibt einen (vereinfachten) Überblick über die verschiedenen Komponenten, mit denen ein SDK typischerweise ausgeliefert wird. Ein SDK besteht hauptsächlich aus den SDK-Bibliotheken und dem UA Stack, der wiederum aus dem Stack-Core und dem Stack PL (Plattformlayer) besteht. Der Stack benötigt die Drittanbieter-Bibliothek “OpenSSL”, das SDK benötigt unter Umständen “LibXML2”.

SDK Components

Plattformen

Die SDKs von Unified Automation sind (abgesehen vom .NET SDK) grundsätzlich plattformunabhängig entwickelt. Die SDK-Bibliotheken nutzen ausschließlich Funktionen des UA Stacks. Der Stack-Core besteht ebenfalls aus plattformunabhängigem Code. Alle vom UA Stack benötigten plattformspezifischen Funktionen sind im sogenannten Plattformlayer gekapselt. Diese Schicht übernimmt alle Anpassungen an eine bestimmte CPU-Architektur oder an ein betriebssystemspezifisches Verhalten bei Sockets, Threads, Semaphoren, Timern, Speicherallokation usw.

Welche Plattform sie wählen hängt davon ab, auf welchem Zielsystem das Endprodukt laufen soll. Unified Automation unterscheidet zwischen drei verschiedenen Plattformtypen, die in unterschiedlichem Umfang getestet und unterstützt werden.

  • Tier 1: Standardlieferung, unterstützt und systemgetestet
  • Tier 2: unterstützt, aber nicht regelmäßig getestet
  • Tier 3: Prototyp, keine laufende Unterstützung
  • Individuelle Anpassungen.

Weitergehende Infomationen zu den verfügbaren Plattformen finden Sie hier.

Bibliotheken von Drittherstellern

Der UA Stack besitzt eine abstrahierte Schnittstelle, die es ermöglicht, unterschiedliche Kryptographie-Biblotheken oder gar Hardware-Verschlüsselung einzusetzen. Kunden, die die Source-Version des SDKs erworben haben, können so ihren bevorzugten Kryptographie- und PKI-Provider einbinden. Derzeit liefert Unified Automation ihre SDKs mit der weit verbreiteten Bibliothek OpenSSL (www.openssl.org) aus. Diese Bibliothek wird in hunderten von Produkten eingesetzt und von vielen Entwicklern unterstützt. Sie ist für die Allgemeinheit verfügbar, portierbar und plattformunabhängig in ANSI C geschrieben.

Das C++ Server SDK benutzt ein XML Format um die Konfigurationsparameter des Servers zu lesen. Um die Konfigurationsdatei zu lesen benötigt der Server eine XML-Bibliothek, die DOM-Parsing unterstützt. Derzeit liefert Unified Automation das SDK mit der weit verbreiteten Bibliothek LibXML2 (www.xmlsoft.org) aus. Sie können jedoch auch eine beliebige andere XML-Bibliothek verwenden, die DOM-Parsing beherrrscht. Alternativ kann auch eine ini-Datei verwendet werden, um die Konfigurationsparameter des Servers zu speichern. Auf diese Weise kann der Speicherbedarf verringert werden. Beachten Sie: Momentan benutzt nur der C++-Server die XML-Bibliothek.

Wichtiger Hinweis

Bei der Wahl der Plattform sollten Sie darauf achten, dass die Drittanbieterbibliotheken (OpenSLL und LibXML2) für diese spezielle Plattform verfügbar sind. Die Drittanbieterbibliotheken liegen im Verantwortungsbereich des Kunden und sind kein Bestandteil des SDKs von Unified Automation. Beim Kauf zusätzlicher Plattformlayer sind die Drittanbieterbibliotheken nicht enthalten.