Produktterminologie

Unser Releaseprozess und die dazugehörige Terminologie folgen bei allen unseren Softwareprodukten einer konsistenten Namensgebung, was dazu führt, dass Sie bereits an der Ankündigung erkennen können, um welche Art Update es sich handelt und welche Funktionalität und Qualität sie erwarten können.

Release Process

Im Wesentlichen unterscheiden wir zwei Bezeichnungen:

Release

Der Begriff “Release” bezeichnet eine neue, aktualisierte Version. Die Minor Number des Produkts hat sich verändert, was bedeutet, dass das Produkt neue Features erhalten hat. Das Produkt hat einen vollständigen Systemtest auf seinen Tier-1-Plattformen durchlaufen.

Service Release

Ein “Service Release” ist ein Update, dass einen oder mehrere Fehlerbehebungen enthält (kumulative Fehlerbehebung). Deshalb ändert sich bei einem Service Release typischerweise nur die Maintenance Number. Es handelt sich also in etwa um ein “Service Pack” für das Produkt. Ein Service Release kann sowohl Behebungen für schwerwiegende als auch für kleinere Fehler enthalten. Da ein Service Release nur punktuelle Fehlerbehebungen enthält wird es von uns auch nur punktuell getestet. Wir empfehlen dringend, immer das neueste Service Release einzusetzen, um stets die aktuellste und stabilste Version zu verwenden und von den Erfahrungen unseres gesamten Kundenkreises zu profitieren.

 

Außerdem kann es dazwischen noch Updates für einzelne Kunden geben, die “Hot-Fix”-Charakter haben:

Patch

Ein “Patch” ist eine eigenständige Fehlerbehebung für ein spezielles Problem, das nur demjenigen zur Verfügung gestellt wird, der das Problem gemeldet hat. Typischerweise wird ein Patch im Quellcode ausgeliefert und besteht nur aus einer einzigen Datei, Funktion oder nur wenigen Zeilen Quellcode. Ein Patch wird zusammen mit einer Anleitung zur Verwendung ausgeliefert, Nachtesten und Prüfen muss auf der Kundenseite erfolgen. Ein Patch ist von Haus aus vorläufig und für den Piloteinsatz gedacht. Alle generischen Patches werden in das nächste kumulierte Service Release aufgenommen und auf diese Weise dem ganzen Kundenkreis zur offiziell zur Verfügung gestellt.

 

Vor der Veröffentlichung eines neuen Hauptreleases gibt es zwei Arten von vorläufigen Versionen:

Beta Version

Wir stellen einer ausgewählten Gruppe von Pilot- und Referenzkunden, die uns aktiv unterstützen, indem Sie Funktionialität und Features einem Vorabtest in ihrer Arbeitsumgebung unterziehen, eine oder mehrere Betaversionen zur Verfügung. Diese Bestandskunden und Intensivnutzer nehmen an dem Testprozess im Vorfeld eines neuen Releases teil und erhalten die Betaversionen zu diesem Zweck. Sie können noch Fehler und experimentelle Features enthalten und sind nicht für den Einsatz im produktiven Umfeld gedacht.

Technical Preview

Die letzte Betaversion im Vorfeld eines neuen Releases wird “Technical Preview” genannt. Diese Version wird einem größeren Personenkreis zur Verfügung gestellt und wird unter Umständen als Evaluierungsversion allgemein verfügbar sein. Wir bieten auch Technical Previews von völlig neuen Produkten oder neuen Funktionalitäten an, um Praxisberichte zu bekommen. Eine Technical-Preview-Phase dauert vier bis acht Wochen und ist die letzte Möglichkeit, kleinere Änderungen anzufragen und Rückmeldungen zur Funktionalität zu geben.