Lösungen

OPC Unified Architecture überwindet die Schranken heutiger OPC Schnittstellen und bietet Lösungen für viele neue Anwendungsfälle. Die Funktionalität und Erweiterungen von OPC UA bieten vielfältige Möglichkeiten bei der Implementierung und der Nutzung der Applikationen auf unterschiedlichen Plattformen.

Für typische Anwendungsfälle hat Unified Automation Standardprodukte entwickelt, welche die Vorteile von OPC UA nutzen. Diese Produkte können direkt installiert und einfach verwendetet werden. Sie können auch mit anderen Systemen kombiniert werden, die OPC UA oder die vorhergehenden OPC Standards unterstützen.

Um auch spezielle Anwendungsfälle abzudecken, bietet Unified Automation  plattformunabhängige Software Entwicklungs Kits (SDK), die auf dem portablen OPC UA ANSI C Kommunikations-Stack aufsetzen. Alle SDKs sind mit Plattformlayern für Windows, Windows CE und Linux lieferbar. Weitere Plattformlayer sind auf Anfrage erhältlich.

Verfügbarer Code und OPC UA SDKs

Um Verwechslungen zwischen Deliverables, Toolkits, SDKs und Beispielen zu vermeiden, gibt die folgende Tabelle einen Überblick über den Code Die OPC Foundation bietet auf GIT Implementierungen des UA Stack unter Dual License an (RCL für Mitglieder und GPLv2 für Nichtmitglieder). Dagegen bietet Unified Automation seine kommerziellen SDKs (für jedermann) mit erweiterten Funktionen, die zusätzlich zum „reinen“ OPC UA Stack Vereinfachungen bieten, allgemeine Funktionalität implementieren und Support bieten. Für eine schnelle Entwicklung von UA Produkten und für professionellen Support benötigen Sie ein SDK/Toolkit.

Language Platform UA Stack PubSub StackUA SDK/Toolkit UA Examples
High Perf C99 all o
ANSI C all / o
C++ all*
.NET C# .NET Framework x
.NET C# .NET Core / /o/ /
Java Java SE 6,7,8 or 11 / x
Delphi Windows 32/64 x

* alle Plattformen, die (zumindest) einen C++-Compiler unterstützen (multitasking/multithreading)
•/o erhältlich/geplant bei Unified Automation GmbH (kommerzielle Lizenz)
erhältlich bei der OPC Foundation (RCL für Mitglieder und GPLv2 für Nichtmitglieder)

OPC Foundation

Die OPC Foundation bietet ihren Mitgliederfirmen kostenlosen Code (Deliverables). Dieser beinhaltet die drei OPC UA Stacks (.NET, ANSI C und Java). Die OPC Foundation ist der offizielle Verwalter der Codebasis für alle drei UA Stacks. Der .NET-UA-Stack wurde von der OPC Foundation entwickelt, der Java-UA-Stack wurde von der Firma Prosys entwickelt und der heute am häufigsten verwendete ANSI-C-UA-Stack wurde von ascolab entwickelt. Zusätzlich bietet die OPC Foundation Beispielimplementierungen von UA Server und Client in .NET (C#). Dieser Code wird als .NET-SDK bezeichnet und wird als Basis einiger anderer kommerzieller .NET-SDKs verwendet. Aber leider benötigt dieses Paket die neuste .NET Core Version und kann ausschließlich in der Microsoft Umgebung laufen.

HINWEIS: Eine missverständliche Bezeichnung erweckt den Eindruck die OPC Foundation würde ein Java-SDK anbieten, tatsächlich ist dies nur der „reine“ Java-UA-Stack und ist weit entfernt von einem Software Development Kit. Ein echtes Java-SDK ist bei Prosys und Unified Automation GmbH erhältlich.

Unified Automation GmbH

Unified Automation bietet komplette OPC UA SDK/Toolkits (nicht nur den "reinen" UA Stack) für Mitglieder und Nichtmitglieder unter einer kommerziellen Lizenz. Wir sind Expereten für plattformunabhängige Entwicklung und zusätzlich zu (einer geforkten voll gepflegten Version von) dem OPC UA Stack enthalten unsere kommerziellen SDK benötigte Features und Funktionen, Beispiele und professionellen Support , um Applikaitonsentwicklung zu vereinfachen und zu beschleunigen. Neben der Lauffähigkeit auf nahezu allen Platformen bieten wir verschiedene Plattformadaptionen für x86, ARM, PowerPC, Atom, etc. und wir unterstützen verschiedene Betriebssysteme wie Linux, Windows CE, Solaris, QNX, Euros, vxWorks, etc.

  • Plattformunabhängige Entwicklung—das Basisframework
  • Entwicklung für Embedded-Geräte —geringer Resourcenverbrauch
  • Unternehmensanwendungen—umfangreiches Informationsmodell
  • Altweltunterstützung—Umstieg auf den aktuellen Stand der Technik
  • Demonstration und Schulung—risikolos ausprobieren